Logo franke1a.de
Bienen

   Seit wir uns etwas mehr über Wildbienen informiert haben, verfolgen wir mit großer Freude und Interesse diese kleinen  Insekten. Sie sind völlig harmlos und man nimmt sie nur wahr, wenn man etwas aufmerksamer hinsieht. Ebenfalls ungefählich - wenn man nicht an einer Alergie gegen Bienengift leidet - sind aber auch die etwas  mächtigeren Vertreter, die Hornissen. Zu unseren Erfahrungen weiter unten.
     Die kleinen Solitärbienen, die nicht in Staaten leben, lassen sich leicht fördern durch Nisthilfen aus Holz, Lehm und Schilf. Unser in der Sonne aufgehängtes “Insekten-Hotel” ist zu 90% angenommen, d.h. fast alle Öffnungen sind belegt und verkapselt worden.
     Es ist eine alarmierende Nachricht, dass von den rund 550 wild lebenden Bienenarten in Deutschland über die Hälfte gefährdet oder vom Aussterben bedroht sind. (vgl.:„Natürlich gärtnern“ Heft 4, 2000, S. 6. Die Tipps dort für die Schaffung von Lebensraum für Wildbienen zielen auf unverputzte Mauerritzen, freie, sonnige Sandflächen für Sandbienen, Laub und Pflanzenstängel als Unterschlupf für die Tiere und ihren Nachwuchs.)

 Wahrhaft beeindruckend, insbesondere gegenüber den fast unscheinbaren Bienchen, sind die Hornissen. Sie sind absolut gutmütig, solange man sie nicht gerade in ihrem Bau ärgert. Ihr Stich soll nicht anders als der von Bienen sein. Wir hatten ein Hornissennest, unter dem wir täglich  mehrfach mit etwas eingezogenem Kopf entlang gehen mußten und niemand ist gestochen worden. Hornissen sind überwiegend Insektenfresser, so daß man im Garten ungestört seinen Pflaumenkuchen essen kann. Hornissen sind nicht neugierig und Wespen meiden tunlichst die Nähe von Hornissen.
      
Zurück zum Anfang.
     Dass man mit „Insekten-Hotels“ Erfolge erzielt können wir nur bestätigen. Die  von Schwegler werden ebenso gern angenommen, wie andere Modelle aus Hartholz, Lehm und Pflanzenstängeln. Drahtabdeckung schützt die Brut! Bauanleitungen sind mittlerweile in vielen Zeitschriften (u. a. Fax-Abruf „mein schöner Garten“) und in Büchern zu finden.
     Vielfalt ist Trumpf!

Im Herbst zerstörte der Regen den äußern Bau.